Thanksgiving's Blessings and Nature's Great Gift

Thanksgivings Segen und das große Geschenk der Natur

Was in den Vereinigten Staaten neben Weihnachten einst einer der am meisten gefeierten Feiertage war, ist zu einem zunehmend kontrovers diskutierten Thema geworden. Die meisten von uns kennen die Geschichte. Es war 1620, und die englischen Pilger, so wird uns erzählt, kämpften ums Überleben, unterstützt durch die Großzügigkeit einiger einheimischer Indianer des Wampanoag-Stammes. Im nächsten Jahr konnten sie ihr eigenes Essen anbauen, und so feierten sie als Gegenleistung ein Festmahl und luden die Indianer ein, daran teilzunehmen. 

Thanksgiving-Trinktee von meimei fine teas 

Ob an dieser Geschichte etwas Wahres ist oder nicht (und zwar einiges), die Idee einen Tag damit zu verbringen, über unser Glück im Laufe des Jahres nachzudenken, Zeit mit Freunden und Familie bei einem Festessen zu verbringen und alles in unserem Leben ein bisschen mehr schätzen zu lernen, ist eine gut Idee. Aber es gibt keinen Grund, dies auf einen Tag im Jahr zu beschränken, und tatsächlich finden sich viele dieser dankbaren und nachdenklichen Einstellungen in der Tradition des Teetrinkens wieder.

Eine der einzigartigsten Qualitäten des Teetrinkerlebnisses liegt im Ritual des Tees Vorbereitung. Egal, ob Sie das elegante Verfahren des Gongfu-Tees bevorzugen oder sich für die Verwendung eines Infusers in Ihrer Lieblingstasse entscheiden, die Zubereitung der perfekten Tasse ist eines der entspannendsten Rituale des Tages. Viele, die zum ersten Mal auf losen Tee umsteigen, kommentieren begeistert, wie er ihren Tagesablauf verändert und Stress abbaut. Es lädt uns ein, für einen Moment langsamer zu werden, aufmerksam zu sein, das Aroma der Teeblätter einzuatmen, ihre Farben zu beobachten und den Geräuschen des kochenden Wassers zu lauschen, was für ein beruhigendes und beruhigendes Erlebnis sorgt.

Aber neben der Teezubereitung gibt es auch Tee Trink-, die eine Zeit der Besinnung und des Nachdenkens sein kann. In einigen klösterlichen Traditionen ist es nicht ungewöhnlich, an langen Meditationen mit nichts anderem als einem Bodenkissen und einer einzigen Tasse Tee teilzunehmen. Es wird gesagt, dass der Mönch, wenn er durch Müdigkeit die Konzentration verliert, einen Schluck Tee trinkt, während er sein Bestes tut, um einen achtsamen Zustand zu bewahren.

Teegeschenk Tee Vorteile

Hinter dieser klösterlichen Praxis steckt mehr, als die Gliedmaßen zu bewegen und irgendeinen Drink in die Hand zu nehmen, um wach zu bleiben. Neben dem Koffein im Tee, das die Wachsamkeit fördern kann, gibt es auch die als „L-Theanin“ bekannte Aminosäure, die das Gefühl der Ruhe fördert. Während Tee durch seinen geringeren Koffeingehalt teilweise die Vorteile von Kaffee bietet, gleicht er diese Stimulation auch mit L-Theanin aus und schafft so die perfekten Bedingungen für die Fähigkeit, sich zu konzentrieren, ohne sich überreizt oder ängstlich zu fühlen.

Sowohl chemisch als auch historisch hat sich Tee als ideal für die Selbstbeobachtung und achtsame Beobachtung erwiesen. Mit jedem vorsichtigen Schluck wird man eingeladen, über die Vergangenheit nachzudenken, auf die Zukunft zu hoffen und die Gegenwart zu lieben. Beim Teetrinken danken wir nicht den Idolen des Überflusses und des Überflusses, sondern für die Freude am Reichtum, den wir im Moment entdecken.

Und das können wir auch Teilen mit anderen. Diejenigen von uns, die sich für unseren Tee begeistern, sind immer bestrebt, auch andere in die Erfahrung mit uns einzuladen. Aus diesem Grund ist Teetrinken ein selbstloser Akt, denn es inspiriert uns, diese Freude, die wir entdecken, auf andere zu übertragen. Man merkt schnell, dass es etwas Demütigendes und Erfreuliches hat, eine Tasse Tee für einen anderen zuzubereiten und zu servieren. Es ist eine Handlung, die dazu beiträgt, Einheit, Verständnis und Liebe zu fördern.

Kommentare 0

Hinterlasse eine Nachricht